Donnerstag, 10. März 2016

Schutz vor Spionen, Dieben und anderen dunklen Mächten

Die heise Security-Tour 2016



Hannover, 10. März 2016 – Einfache Angriffe waren gestern. Unter diesem Motto nehmen Experten auf der heise Security-Tour eine realistische Bestandsaufnahme der aktuellen Bedrohungslage vor. Administratoren, Security-Verantwortliche und Datenschützer erhalten auf der 11. heise Security-Tour einen kompakten Überblick. Das von der heise-Security-Redaktion zusammengestellte Programm verliert sich nicht in Marketing-Hype, stattdessen erklären und analysieren unabhängige Referenten akute Gefahren und Lösungsansätze.

Die zentralen Themen der Konferenz „Security 11.0: Schutz vor Spionen, Dieben und anderen dunklen Mächten“ drehen sich 2016 rund um APT und Threat Intelligence. Getreu dem Anspruch von heise Security liefern unabhängigen Referenten und Experten aussagekräftige Beispiele aus der Praxis und zeigen konkrete Lösungswege auf
  • Reality Check: Advanced Persistant Threats (APT) und sonstige Bedrohungen
  • Zugangskontrolle: Biometrie und andere Verfahren
  • Schadsoftware auf Smartphones: Analyse und Schutz in der Praxis
  • Recht: Möglichkeiten und Grenzen bei der Überwachung von Mitarbeitern
Ein Kurzüberblick bringt die Teilnehmer auf den aktuellen Stand juristischer Entwicklungen wie Safe Harbor und WLAN-Haftung. Abgerundet wird die Veranstaltung durch eine offene Diskussion: „Muss Verschlüsseln weh tun? – Wie macht man Kryptografie richtig?“ 

Die Teilnahme an der Tages-Konferenz kostet 570 Euro. Abonnenten der Heise Medien sowie Wiederkehrer auf heise Events erhalten einen Treuerabatt in Höhe von 10 Prozent. Weitere Informationen und die Möglichkeit sich für einen der fünf Termine anzumelden finden Sie unter www.heisec.de/tour 
  • 5. April Wien
  • 12. April Köln
  • 14. April Hamburg
  • 19. April München
  • 21. April Stuttgart